Besuch der Samurai Ausstellung

Am 16. Juni haben wir vom Dojo aus einen kleinen Ausflug nach München unternommen um uns dort die Samurai Ausstellung anzusehen. Dies war für uns eine sehr gute Gelegenheit unser theoretisches Wissen und das, wovon wir immer im Training sprechen wenn wir von Rüstungskampf od. Kampf in Rüstung reden, einmal direkt zu sehen und zu verstehen aus welchen Teilen so eine Yoroi, eine Samurai Rüstung, nun wirklich besteht und diese Teile zusammen spielen.

Der nächste Schritt für ein noch besseres Verständnis wäre nun in einer Yoroi zu trainieren, doch das ist leider ein Thema für zukünftige Zeiten, da dies finanziell leider nicht so einfach umzusetzen ist.

Nach der Ausstellung nahmen wir die Gelegenheit gleich noch wahr um in München in ein japanisches Restaurant zu gehen und dort einen gemühtlichen Nachmittag bei guten, japanischen Essen und Getränken zu verbringen. Bei dieser Gelegenheit ist dann auch noch ein langjähriger Begleiter auf dem Weg der Kampfkünste und Freund zu uns gestoßen und so ließ sich vortrefflich über Budo, Bujinkan und das gerade beendete Trainingslager fachsimpeln.

Das Bujinkan Busshin Dojo auf der Samurai Ausstellung
Beim gemühtlichen Beisammensein
Werbeanzeigen

Bujinkan Trainingslager 2019 – Rückblick

Auch hier ist es nun schon wieder eine Woche her, daß unser Dojo am Bujinkan Trainingslager 2019 fast vollständig teilnahm!

Das Thema dieses Jahr war „Back to the 80is“ und war geprägt von unvorhergesehenem und der Fähigkeit sich anzupassen. So musste uns Dai Shihan Sven-Eric leider schon am zweiten Tag wieder verlassen und Dai Shihan Dino ist für ihn eingesprungen.

Wie jedes Jahr war das Trainingslager geprägt von zielgerichteten und aufeinander aufbauenden Trainingseinheiten welche auf die einzelnen Gruppen abgestimmt waren. Somit hatte jeder, unabhängig seiner Graduierung od. seines Trainingsfortschrittes, die Möglichkeit das für sich beste heraus zu ziehen.

Neben dem ganzen Training gab es auch wieder die üblichen „After Training“ Aktivitäten wie Volleyball spielen, am Lagerfeuer herum sitzen und dieses Jahr auch Bo Shuriken werfen.

An dieser Stelle nun unser Dank an das Orga-Team welches auch dieses Trainingslager wieder für einen reibungslosen Ablauf gesorgt hat. An die Lehrer welche sich für uns wieder einmal für uns den Kopf zerbrochen haben wie sie uns die Inhalte am Besten vermitteln können und abschließend ein ganz besonderer Dank an die Jugendherberge auf dem Lochen und das ganze Team dort, die uns wie immer sehr freundlich empfangen haben, uns wunderbar verköstigten und das ganze Trainingslager so erst zu dem Erlebnis gemacht haben, dass viele von uns nun schon zum wiederholten male genießen durften.

Anbei nun noch ein paar Impressionen vom diesjährigen Trainingslager! Wegen der Datenschutzverordnung dürfen keine Fotos von Personen gepostet werden, daher für mehr Fotos bitte die Homepage des Bujinkan Trainingslager besuchen.

Nach dem Training ist vor dem Training
Aber hier war dann wirklich Schluss, zumindest für diesen Tag!

Japanreise 2019

Auch hier ist das eigentliche Ereignis schon länger her aber manchmal vergeht die Zeit einfach schneller und es passiert mehr in ihr als man aufarbeiten kann.

Auf jeden Fall hatte ich dieses Jahr wieder einmal die Möglichkeit nach Japan zu fliegen und dort etwas Zeit zu verbringen. Der Schwerpunkt dieser Reise lag nicht bei Bujinkan aber trotzdem gingen sich ein paar Trainings im Hombu Dojo aus.

Es tat gut wieder im Hombu Dojo zu sein und bei Dai Shihan Nagato und Dai Shihan Someya sowie natürlich auch bei Soke zu trainieren.

Soke war wie immer eine Klasse für sich und ich kann ihn nur bewunder, dass er in seinem Alter noch immer so fit und agil ist. Jeder der die Möglichkeit hat nach Japan zu gehen um im Hombu Dojo zu trainieren sollte das, meiner Meinung nach, unbedingt tun. Denn wie eingangs geschrieben, die Zeit vergeht sehr schnell und mit ihr ändern sich die Ding und was vorbei ist, ist vorbei!

Anbei nun aber noch ein paar Fotos!

Gruppenfoto mit Dai Shihan Nagato
Bereit für das Training im Hombu Dojo
Das Bujinkan Hombu Dojo