Augsburg Open 2019

So, nun ist es schon eine Woche her als wir am diesjährigen Augsburug Open wiedereinmal unsere Tore für Interessierte geöffnet hatten. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen die mitgemacht und mitgewirkt haben herzlich bedanken und auch bei allen die uns besuchen gekommen sind. Es war wiedereinmal ein schönes, gemeinschaftliches Training welches uns allen die Möglichkeit bot auch mal wieder über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen.

Anbei noch ein paar Impressionen des diesjährigen Augsburg Open im Budo Shuren Dojo Augsburg.

Werbeanzeigen

Dojo Soji od. Frühjahrsputz

Nachdem am 20. März der Frühlingsbeginn war nahmen wir das zum Anlass unser Dojo zu reinigen und den ganzen alten Staub und was sich sonst noch so über den Winter angesammelt hat hinaus zu schmeissen.

Budo Shuren Dojo / Bujinkan Busshin Dojo – Dojo Soji
Budo Shuren Dojo / Bujinkan Busshin Dojo – Dojo Soji

Auch wenn es auf den Fotos nicht so aussieht waren viele Mitglieder des Budo Shuren Dojos anwesend und haben fleissig mitgeholfen!

Nun freuen wir uns nicht nur auf den Start in den Frühling sonder auch auf ein frisches Training im sauberen Dojo!

An alle die heute fleissig mitgeholfen haben: „どうもありがとう/Doumo Arigatou/Vielen Dank!“

Augsburg Open 2019

Auch dieses Jahr sind wir wieder mit dem Budo Shuren Dojo auf dem Augsburg Open vertreten. Im Programm des Augsburg Open kann unser Dojo auf Seite 13 gefunden werden.

Wer schon immer einmal wissen wollte was Bujinkan Budo Taijutsu/Ninjutsu ist und vielleicht sogar direkt mitmachen möchte hat an den folgenden Tagen dazu die Gelegenheit:

  • Donnerstag der 04. April während unserem regulären Training von 1800 – 2100 Uhr.
  • Samstag der 06. April um 1400 Uhr im Rahmen des gemeinsamen Trainings von Aikido, Iaido/Jodo und Bujinkan.
  • Sonntag der 07. April um 1000 Uhr ebenfalls im Rahmen des gemeinsamen Trainings.

Auf euer Kommen freuen wir uns!

Neues Jahr, neue Themen für das Donnerstags Training

Wer sich bisher nicht sicher war ob er bei uns einsteigen möchte hat nun eine gute Gelegenheit dazu denn im Donnerstagstraining werden wir uns nun mit neuen Themen beschäftigen. Somit ist dies der ideale Zeitpunkt für Leute die neu od. auch wieder anfangen wollen. Wir sehen uns im Training!

Im letzten Jahr hatten wir in der ersten Trainingseinheit das Kukishinden Ryu Dakentaijutsu als Thema. Über das Jahr hinweg haben wir uns die Techniken der Shoden Gata, der Chuden Gata und der Sabaki Gata erarbeitet.

In der zweiten Einheit hatten wir uns Schwerpunktmäßig mit dem Rokushaku Bo beschäftigt. In den letzten Monaten des Jahres 2018 gab es dann noch einen Ausflug in den Umgang mit dem Ninja To.

Mit dem Anbruch des neuen Jahres 2019 ist es nun Zeit uns neuen Themen zu zuwenden!

Der Schwerpunkt am Donnerstag wird nun in der ersten Einheit auf dem Jutaijutsu der Takagi Yoshin Ryu liegen. In der zweiten Einheit wird der Hanbo das neue Waffenthema darstellen. Der Hanbo stellt somit für uns im Dojo den Abschluss der Stockwaffen dar nachdem wir uns 2017 mit dem Jo und, wie oben schon geschrieben, 2018 mit dem Rokushaku Bo beschäftigt hatten.

Guten Rutsch ins neue Jahr 2019

An dieser Stelle wünschen wir allen Budokas, Angehörigen und Freunden einen guten Rutsch und ein sicheres Ukemi ins neue Jahr 2019 auf dass der Übergang ein g’schmeidiger wird und wir uns alle gesund und munter im neuen Jahr wieder sehen!

Bei uns im Bujinkan Busshin Dojo geht es schon am 03. Jänner 2019 wieder los und wir freuen uns im neuen Jahr auch über neue od. auch alte Gesichter.

In diesem Sinne:

よいお年を!

Bujinkan Trainingslager Deutschland

Zu Pfingsten 2019 ist es wieder soweit und das Bujinkan Trainingslager Deutschland geht in eine neue Runde!

Das Motto für das Trainingslager 2019 ist: „Back to the 80’s“. Man darf gespannt sein was die drei Herren darunter verstehen und wie sie dieses umsetzen!? Es wird sicherlich wieder spannend und ein tolles Erlebnis!

Daher merkt euch schon einmal den Termin vor!

07. – 10. Juni 2019

Weitere Informationen folgen unter:

Bujinkan Trainingslager

Ninja-To als neues Waffenthema

Mit Ende Oktober haben wir für dieses Jahr unser Training am und mit dem Roku Shaku Bo abgeschlossen. Wir hatten uns mit dieser Waffen nun fast ein Jahr lang beschäftigt und uns dabei neben der Etikette beim Angrüßen, den Kamae und der Uchi Waza die Kihon Gata, die Keiko Sabaki Gata, die Shoden no Kata und die Chuden no Kata erarbeitet.

Für den Rest des Jahres verlagert sich nun der Schwerpunkt des Waffentrainings am Donnerstag in der zweiten Trainingseinheit hin zum Ninja-To. Hierzu weiter unten ein paar erste Impressionen aus dem Training vom letzten Donnerstag.

Parallel zum Ninja-To beschäftigen wir uns zum „Aufwärmen“ mit einigen Schwertgrundlagen wie dem Happo Giri, den grundlegenden Blocks, dem Ken nuku, Chiburi und Noto sowie einer Form von Ken nagare.

Hochschulsport im Wintersemester 2018/19

Am kommenden Donnerstag dem 25.10.2018 ist es wieder soweit und es findet im Budo Shuren Dojo das Hochschulsport Speed Dating statt. An diesem Abend geben wir für alle die sich über den Hochschulsport bei uns angemeldet haben einen kurzen Einblick in die Kampfkünste welche unser Dojo zu bieten hat!

Die nachfolgenden Termine gestalten sich dann wie folgt:

  • Genbukan (Iaido/Jodo) an den folgenden Donnerstagen:
  • 01.11.2018
  • 08.11.2018
  • 15.11.2018
  • 22.11.2018
  • 29.11.2018
  • 06.12.2018
  • 13.12.2018
  • 20.12.2018
  • Aikido an den folgenden Donnerstagen:
  • 10.01.2019
  • 17.01.2019
  • 24.01.2019
  • 31.01.2019

Rückblick auf das Seminar mit Dai Shihan Ed Lomax

Am letzten Wochenende (13./14. Oktober) hat das Sakura Dojo München ein Seminar mit Dai Shihan Ed Lomax ausgerichtet.

Ed Lomax hat es wieder wunderbar verstanden uns ein sehr intensives und lehrreiches Wochenende zu bescheren. Aus verschiedenen Blickwinkeln und mit verschiedenen Herangehensweisen hat er uns die vielfältige Nutzbarkeit der Ichimonji no Kamae, von Te Hodoki und Hicho no Kamae näher gebracht. Auch wenn es sich hierbei um einfache Grundlagen handelt war es oft nicht so einfach die Dinge sofort um zu setzen. Trotzdem denke ich, dass jeder Teilnehmer aus diesem Seminar etwas für sich mitnehmen konnte und es für alle ein sehr lehrreiches Wochenende war.

An dieser Stelle mein Dank an Dai Shihan Ed Lomax für den Unterricht und die Beantwortung der vielen Fragen und das Veranschaulichen der Knackpunkte.

Mein weiterer Dank gilt auch dem Sakura Dojo München und allen die dazu beigetragen haben wieder ein tolles Seminar zu organisieren und dafür zu sorgen, dass alles reibungslos läuft und sich alle wohlfühlen konnten.

Anbei nun noch zwei Gruppenfotos vom Wochenende.

Rückblick auf den Japantag

An aller erster Stelle möchte ich mich bei allen Teilnehmern und Mitwirkenden bedanken. Der Japantag war für uns wieder eine sehr schöne Erfahrung und ich hoffe, dass wir durch diesen Japan, seine Kultur und vor allem Budo ein Stückchen näher bringen konnten.

Von heurigen Japantag habe ich einiges für mich mitgenommen und hoffe, dass wir dadurch den nächsten Japantag welcher, wenn wir dem Schema folgen, in zwei Jahren stattfinden wird, noch besser, schön und interessanter gestalten können.

Anbei nun noch ein par Impressionen von diesem Ereignis!

Begrüßung aller Zuseher und Teilnehmer durch Carsten-sensei vom Iwama Aikido Dojo.

Eröffungsrede durch den Präsidenten des DJGs Augsburg und Überreichung eines Gastgeschenkes an Henry-sensei vom Genbukan Dojo Augsburg.

Nach der Rede wurde dann der Japantag durch die Gruppe Shinwa Taiko musikalisch erweckt.

Nun ein paar Fotos von unserer Embu vom Bujinkan Busshin Dojo Augsburg.

Nach der Embu gab es dann für alle die Möglichkeit sich japanische Schwerter an zu sehen, sich das japanische Geschicklichkeitsspiel Kendama zeigen und erklären zu lassen bevor man es dann selbst ausprobieren konnte und schlussendlich gab es auch noch die Möglichkeit sich in Shodo zu üben od. einfach nur seinen Namen in Katakana zu schreiben.

Ein weiterer Höhepunkt war dann die Vorführung der Aikido Minis und Kids bei welcher die Kleinen und nichtmehr ganz so kleinen gezeigt haben was sie können!

Den rest des japantages hatten dann die Zuseher und Teilnehmer noch die Möglichkeit an Workshops von Aikido und Bujinkan teilzunehmen sowie eine ausführlichere Embu des Genbukan Dojos mit den Inhalten aus Iaido und Jodo zu sehen.