Bujinkan Budo Taijutsu/Ninjutsu

Was ist Bujinkan Budo Taijutsu/Ninjutsu?

Das Bujinkan Budo Taijutsu/Ninjutsu ist eine japanische Kampfkunst, welche von Dr. Masaaki Hatsumi gegründet wurde. In ihr sind insgesamt neun Kampfkunstschulen zusammengeschlossen. Diese Schulen haben ihren Ursprung in den jeweiligen Samurai- bzw. Ninja-Schulen od. Familien.

Neben unbewaffneten Techniken wie Hebel, Würfe, Tritte, Block- und Schlagtechniken wird auch der Umgang mit traditionellen japanischen Waffen gelehrt.

Dies macht das Bujinkan Budo Taijutsu/Ninjutsu zu einer sehr vielseitigen Kampfkunst.

Die neun Schulen des Bujinkan:
玉虎流骨指術 Gyokko-Ryu Koshijutsu
九鬼神伝流八法秘剣術 Kukishin-Ryu Happo Bikenjutsu
高木揚心流柔体術 Takagiyoshin-Ryu Jutaijutsu
虎倒流骨法術 Koto-Ryu Koppojutsu
神伝不動流打拳体術 Shindenfudo-Ryu Dakentaijutsu
義鑑流骨法術 Gikan-Ryu Koppojutsu
雲隠流忍法 Kumogakure-Ryu Ninpo
玉心流忍法 Gyokushin-Ryu Ninpo
戸隠流忍法 Togakure-Ryu Ninpo

 

Für wen ist das Training geeignet?

Das Training ist für jeden ab dem 16. Lebensjahr geeignet, da es sich an die individuellen Anforderungen und Wünsche anpassen lässt. Somit kann Bujinkan bis ins hohe Alter trainiert werden. Dies ist möglich, da der Unterricht ohne Erfolgsdruck stattfindet und jeder selbst bestimmt was man erreichen will. Hierbei wird man vom Lehrer entsprechend betreut.

Unabhängig von Alter, Vorkenntnissen und körperlichen Voraussetzungen verbessern sich Körpergefühl und Bewegungsfähigkeit. Neben dem Ausbau der körperlichen Fähigkeit nimmt auch die geistige Entwicklung im Training einen hohen Stellenwert ein.

 

Wie fängt man an?

Bei Interesse besteht die Möglichkeit zu 3 kostenfreien Probetrainings. Ab der vierten Trainingseinheit ist eine Mitgliedschaft im Budo/Aiki Shuren Dojo erforderlich.

 

Wer ist der Trainer?

Johannes Schiebl trainiert seit vielen Jahren im Bujinkan Budo Taijutsu/Ninjutsu. Er besucht regelmäßig Weiterbildungsseminare bei seinem Lehrer Holger Kunzmann in Reutlingen bei Stuttgart. Des Weiteren unternimmt er auch immer wieder Reisen nach Japan, um direkt von den japanischen Lehrern zu lernen.

Advertisements